Oktober 14, 2012
Gastbeitrag: Vegetarische gefüllte Zucchini von Joe Walter (Jennifer Rostock)
Joe kenne ich zwar nicht sehr gut – aber er ist einer dieser Menschen, die mir auf Anhieb sympathisch waren. Und seit wir auf Facebook Freunde sind, noch viel viel mehr, er postet die ganze Zeit Bilder von unglaublich appetitlichen Gerichten. Er kocht passioniert, verdammt gut und macht alle seine Freunde & Fans anscheinend sehr gerne neidisch und hungrig. Er ist der Beweis, dass Kochen & Rock’n’Roll zusammenpassen wie Arsch auf Eimer (oder wie Basilikum & Erdbeeren). Alles in allem also: Guter Mann!
Wie, du kennst Jennifer Rostock nicht? Na dann hier lang.
Aber jetzt ohne weitere Worte zu verlieren, ab zu Joes sehr appetitlichem und vor allem sehr heiter und toll geschriebenem Rezept. Perfekt für ein einfaches und doch sehr schickes Abendbrot vor’m Tatort :)
Danke Joe!
–––––––––––––––––––––––––––––––
Tomaten, Zucchini und Avocado! Das wären die drei Dinge, die ich auf eine einsame Insel mitnehmen würde. Die Dreh- und Angelpunkte meiner Ernährung. Heute gibt es Zucchini, und zwar gefüllt!
Dafür eine Hand voll Couscous wie auf der Packung beschrieben quellen lassen (statt Wasser nehme ich dafür immer Brühe). Währenddessen die Zucchini halbieren und ordentlich aushöhlen, bis nur noch ca. 0,5 bis 1 cm Rand dran ist.
Für die Füllung:
- 1 Zwiebel und 1 Paprika klein schneiden, anbraten
- Zucchini-Innereien, ein paar getrocknete Tomaten und ein halbes Bund Petersilie klein schneiden
- zusammen mit dem Couscous und etwas Olivenöl vermischen
- mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Chili würzen
Erst werden die Zucchini-Hälften mit einer Paste aus Tomatenmark, Olivenöl, Zitronensaft, Honig, Chili, Salz und Pfeffer eingeschmiert (so abschmecken, dass es gleichermaßen scharf, sauer, süß und salzig ist), dann mit der Füllung gefüllt, in eine Ofenform gelegt und großzügig mit Tomatensaft übergossen (pürierte Tomaten aus der Dose gehen auch).
Das Ganze für 30-40 Minuten bei 200 Grad in den Ofen und 8 Minuten vor Schluss etwas Feta über die ganze Angelegenheit bröseln.
Bei mir gab es dazu einen Salat aus jungem Spinat, Tomate und Avocado.
Da schließt sich der Kreis. Dreh- und Angelpunkte meiner Ernährung.

Gastbeitrag: Vegetarische gefüllte Zucchini von Joe Walter (Jennifer Rostock)

Joe kenne ich zwar nicht sehr gut – aber er ist einer dieser Menschen, die mir auf Anhieb sympathisch waren. Und seit wir auf Facebook Freunde sind, noch viel viel mehr, er postet die ganze Zeit Bilder von unglaublich appetitlichen Gerichten. Er kocht passioniert, verdammt gut und macht alle seine Freunde & Fans anscheinend sehr gerne neidisch und hungrig. Er ist der Beweis, dass Kochen & Rock’n’Roll zusammenpassen wie Arsch auf Eimer (oder wie Basilikum & Erdbeeren). Alles in allem also: Guter Mann!

Wie, du kennst Jennifer Rostock nicht? Na dann hier lang.

Aber jetzt ohne weitere Worte zu verlieren, ab zu Joes sehr appetitlichem und vor allem sehr heiter und toll geschriebenem Rezept. Perfekt für ein einfaches und doch sehr schickes Abendbrot vor’m Tatort :)

Danke Joe!

–––––––––––––––––––––––––––––––

Tomaten, Zucchini und Avocado! Das wären die drei Dinge, die ich auf eine einsame Insel mitnehmen würde. Die Dreh- und Angelpunkte meiner Ernährung. Heute gibt es Zucchini, und zwar gefüllt!

Dafür eine Hand voll Couscous wie auf der Packung beschrieben quellen lassen (statt Wasser nehme ich dafür immer Brühe). Währenddessen die Zucchini halbieren und ordentlich aushöhlen, bis nur noch ca. 0,5 bis 1 cm Rand dran ist.

Für die Füllung:

- 1 Zwiebel und 1 Paprika klein schneiden, anbraten

- Zucchini-Innereien, ein paar getrocknete Tomaten und ein halbes Bund Petersilie klein schneiden

- zusammen mit dem Couscous und etwas Olivenöl vermischen

- mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Chili würzen

Erst werden die Zucchini-Hälften mit einer Paste aus Tomatenmark, Olivenöl, Zitronensaft, Honig, Chili, Salz und Pfeffer eingeschmiert (so abschmecken, dass es gleichermaßen scharf, sauer, süß und salzig ist), dann mit der Füllung gefüllt, in eine Ofenform gelegt und großzügig mit Tomatensaft übergossen (pürierte Tomaten aus der Dose gehen auch).

Das Ganze für 30-40 Minuten bei 200 Grad in den Ofen und 8 Minuten vor Schluss etwas Feta über die ganze Angelegenheit bröseln.

Bei mir gab es dazu einen Salat aus jungem Spinat, Tomate und Avocado.

Da schließt sich der Kreis. Dreh- und Angelpunkte meiner Ernährung.

Juli 13, 2012
UND WIEDER GEHT’S WEG: AUF ZUM M E L T !
Ich habe gar keine Zeit, ausgiebig zu bloggen (zum Beispiel endlich mein Fressperiment!!!). Alles gerade auf «hold». Aber es geht weiter. Und ich freu mich. Bleibt dran! ♥
insidesomecloudynostalgia:

Melt! Festival by angeliiii

UND WIEDER GEHT’S WEG: AUF ZUM M E L T !

Ich habe gar keine Zeit, ausgiebig zu bloggen (zum Beispiel endlich mein Fressperiment!!!). Alles gerade auf «hold». Aber es geht weiter. Und ich freu mich. Bleibt dran! 

insidesomecloudynostalgia:

Melt! Festival by angeliiii